schillingreport 2021 – Transparenz an der Spitze
Die Führungsgremien der Schweizer Wirtschaft und des öffentlichen Sektors

An der Medienkonferenz vom Freitag, den 5. März 2021 präsentierten wir Medienschaffenden die aktuellen Fakten und Entwicklungstrends aus den Geschäftsleitungen und Verwaltungsräten der grössten Schweizer Arbeitgeber. Neben der Privatwirtschaft wurden zum vierten Mal auch Daten aus dem öffentlichen Sektor ausgewertet und verglichen. 
 
Die Schweizer Wirtschaft hat sich in Bezug auf Gender Diversity nachhaltig bewegt und ist im Generationenprojekt von der Sensibilisierungsphase definitiv in der Bewusstseinsphase angekommen. Dies manifestiert sich in Höchstständen des Frauenanteils sowohl in der Geschäftsleitung als auch im Verwaltungsrat. Der Frauenanteil in den Geschäftsleitungen steigt erstmals um 3 Prozentpunkte (+ 30 %) von 10 % auf den neuen Höchststand von 13 %. Die Zahl der weiblichen CEOs erhöht sich gleichzeitig von 3 auf 5 – und wird im laufenden Jahr auf 8 zunehmen. Der öffentliche Sektor beschäftigt im Topkader bereits 21 % Frauen. Eine durchgängig breitere Gender-Diversity-Pipeline in allen Sektoren lässt erwartungsvoll in die Zukunft blicken. 
 
Weitere Informationen zum aktuellen schillingreport finden Sie unter Medienmitteilungen.